Beuteltier Mann

Mascara, Konziler, Rouge, drei Dinge, die Frau von Welt fast täglich benutzt. Doch wie sieht es beim Mann aus? Im Laufe der Zeit hat sich da so einiges getan. Heute sind auch viele Herren der Schöpfung geschminkt, gepudert und gezupft, egal ob sie sich metrosexuell wie David Beckham geben oder ganz offen und offensichtlich schwul sind. Aber was nützt die schöne Hülle ohne das passende Zubehör? Die Accessoires, wie man heute sagt, sind neben dem passenden Duft das A und O. eines jeden Outfits.

Was aber kann Mann als optisches Highlight neben Geschmeide oder Gürtel noch tragen? So wird mehr und mehr auch die Domäne der Handtaschen von Männern entdeckt. Früher noch spöttisch als Homoschleuder verschrien, schleppen die Herren von Welt heute Ihre gut gepackten „Bag´s“ ganz selbstbewusst in der Gegend herum und werden zu richtigen Beuteltieren.

Schwule Taschen

Doch wem haben wir die Perfektionierung des Mannes durch die Tasche zu verdanken? Die Nachfolger eines gewissen Louis V. aus Frankreich kamen als eine der ersten auf die Idee neben Damenhandtaschen auch die Männerwelt mit ihren Produkten zu verzaubern. Bei schwulen Männern trafen sie damit natürlich voll ins Schwarze und so wurden aus „Handtaschentucken“ angesehene Typen von Welt. Aber weshalb braucht ein Mann eine Tasche?

Das herauszufinden ist leicht. Ich habe schließlich genug Freunde, die eine solche besitzen. Und so mache ich wieder mal etwas, für das ich sicher nicht in den Himmel kommen werde. Ich schaue mir die Handtaschen meiner Freunde von innen an..

In die Tasche geschaut

Die erste Tasche, die ich mir schnappe, ist der total verkramte Schleuderbeutel meines Kollegen Florian. Ich entdecke neben Kaugummis nur alte Fahrscheine und ein Schlüsselbund. Das war wohl nix! Also schnappe ich mir ohne zu fragen die Tasche eines sehr szenevertrauten schwulen Bekannten. Was ich dort alles finde, spottet jeder Beschreibung. Neben den üblichen Dingen wie Schlüssel und Kaugummis finde ich ein Cruisingpack mit Kondom und Gleitgel, Gummihandschuhe und Desinfektionsmittel. Dann muss ich um eine ordentlich zusammengelegte Herrenunterhose herumgreifen, um das absolute Highlight zu entdecken. Ein Cockring aus Metall funkelt mir entgegen. Also ein Ring, der des Mannes besten Freund mehr Standfestigkeit verleihen soll. Was Man(n) nicht alles so braucht. Da wird mir die Tasche auch schon entrissen und mit bösem Blick bekomme ich zu hören: „Sowas macht man aber nicht“. Was für ein Weib.

Mir ist es auch egal, was andere so mit sich rumschleppen. Ich schleppe lieber ab! Am besten mache ich das am 22. Mai zur Gay Student Night im BOYS´n`BEATS, denn auch Studenten sind ja bekanntlich immer mit einer Tasche unterwegs.

Euer Micha


 

Unser Micha nimmt Euren Club mal etwas genauer unter die Lupe und schreibt Euch monatlich, welche Neuigkeiten und Kuriositäten ihm so aufgefallen sind. Michas Kolumne könnt Ihr Euch auch im aktuellen Magazin vom  Port01 lesen.

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Dein Kommentar