Der Bitchelor

Eine meiner mehr oder weniger geheimen Leidenschaften ist Trash-TV. Ohne jeglichen Bildungsanspruch einfach mal berieseln lassen. Mit den Jahren wird man abgestumpft und ist einiges gewohnt, aber was geht denn da bitte beim Bachelor ab?!

Im Januar und Februar ließ er uns daran teilhaben, wie er auf Brautjagd war  und betonte ständig, dass er dabei nicht zu plump vorgehen möchte. Das sah man sehr schön an seinen ersten Dates. Wie oft fiel gleich nochmal der Satz: „Ich weiß nicht, ob es sich schon rumgesprochen hat: ich bin amtierender Mr. Germany!“? Das scheint zu beeindrucken, schließlich wurde bereitwillig rumgeknutscht und getätschelt. Jede Frau würde man als Schlampe abstempeln, aber er wird als der große Held gefeiert. Sicherlich sorgt das Format zwangsläufig dafür, dass sich Mann und Frau näher kommen, aber der kann doch nicht wirklich mit der Einen fummeln, während andere daneben sitzen. Ich bin einfach fassungslos. Die Mädels aus meiner Whatsapp-Bachelor-Gruppe ebenfalls. Ohne Worte. Was ich mich dabei aber auch frage: Warum stehen die Weiber trotzdem auf ihn?! Ich finde den nicht mal gutaussehend. Okay okay, ich gebe zu: das ist der Neid wegen seinem Waschbrettbauch. Aber der fummelt und knutscht sich durch jedes Date – keine Ahnung ob hinter den Türen der kleine Bachelor auch raus kommt – und die Mädels kratzen sich gegenseitig die Augen aus, geben dem Bachelor aber so gut wie keine Schuld. Ganz im Gegenteil: sie schmeißen sich nackig auf den Rücken und kreischen nach Rosen und Aufmerksamkeit.

Wer braucht schon einen Bachelor?!

Meins wäre das ja nicht. Ich hab da auch überhaupt keinen grünen Daumen. Würde er da mit Geldscheinen wedeln, wäre es schon mehr nach meinem Geschmack, aber so?! Was hab ich dann am Ende? Einen Strauß Rosen, wovon die ersten schon welken und eine männliche Bitch. Ganz toll. Da bleib ich lieber bei Mr. Right. Der wedelt mit gutem Essen und hat Anstand. Zumindest hab ich ihn noch nie beim Fummeln erwischt während ich daneben sitze. Das kann man ihm nach zwei Stunden Tätschelor jeden Mittwoch schon hoch anrechnen.

Falls ihr noch euer Grünzeug unter die Leute bringen wollt, kommt doch einfach im „Boys“ vorbei. Egal ob Bachelor oder Bachelorette – für jede Vase gibt es die passende Rose. Bei einer der legendären Karaoke-Parties könnt ihr auch gleich euer Talent beweisen.  Mein Song-Vorschlag: „Für mich soll’s rote Rosen regnen…“

Eurer Frank

P.S.: Habe gerade noch einmal geguckt. Der sieht wirklich nicht gut aus. Der Bauch reißt es auch nicht raus.

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.