Gast der ersten Stunde…

…meine beste Freundin wird 5

Also Leute, ich sage Euch, ich werde langsam alt. Neulich erzählte mir jemand, das BOYS´n`BEATS wird schon fünf Jahre. Ist das echt schon so lange her? Der Kalender sagt „Ja“ und das ist wohl Grund genug, diese Kolumne mal meinem Lieblingsclub zu widmen.

Eine schrecklich nette Familie

Also fünf Jahre sind eine lange Zeit. Damit ist der Laden die “ Beziehung“, die ich je hatte. Schließlich war ich Gast der ersten Stunde und auch heute noch komme ich nicht umhin Woche für Woche dort aufzuschlagen. Komischerweise ist es in all den Jahren nie langweilig geworden, was ich über keinen meiner Ex-Freunde sagen kann. Was als „Club für Gays & Friends“ anfing, ist im Laufe der Jahre eine schrecklich nette und bunte Familie geworden, in der wirklich jeder willkommen ist. Selbst Heteros „verirren“ sich sehr regelmäßig dort hin.

Wie die Motten das Licht

Erinnert Ihr Euch noch, wie damals alls anfing? – Also ich schon! Am Anfang waren da die BOYS´n`BEATS -Partys in der „Fichte“ oder im „One“. Und schon damals waren sie die heißesten Veranstaltungen der Szene. Jeder war da und jeder erwartete die nächste Fete. Dann munkelte man, aus den Partys würde ein fester Club werden. Alle waren neugierig und entsprechend platzte der Club bereits am ersten Abend aus allen Nähten. Daran hat sich bis heute zum Glück nicht viel verändert. Ob Partyreihen wie die „White-Night“, das schwule Oktoberfest und die Karaokeparty am Mittwoch oder die Gastauftritte angesagter Drag-Queens und Stripper, der Club zieht die schwulen Nachschwärmer noch immer an, wie die Motten das Licht.

Hochs und Tiefs

Irgendwie war das BOYS´n`BEATS fünf Jahre lang ständiger Begleiter meines Lebens. Es hat vier meiner Beziehung überdauert und meinen letzten Freund habe ich sogar dort kennengelernt. Wenn ich mal schlecht drauf war, ging ich ins „BNB“, um dort Freunde zu treffen, die mich wieder aufbauen. Wenn ich ein Hoch hatte, ging ich hin, um mit Freunden zu feiern. Kurz um, der Laden ist die beste Freundin, die ich je hatte.

Ich will nach London

Es ist kaum zu befürchten, dass ich meine beste Freundin verlieren könnte. Die Inhaber scheinen nicht müde zu werden, immer wieder neue Ideen für neue Partys zu entwickeln. Ein Blick auf www.boysnbeats.de verrät, dass am 18. Juli die große Geburtstagsparty steigen wird. DJ Sidewinder soll die Party rocken und zusammen mit Meyer-Reisen kann man tolle Urlaubreisen gewinnen. Der eine oder andere von Euch wird die Reise nach Wien gewinnen wollen. Ich persönlich favorisiere ja London. Diese geschichtsträchtige Megastadt wollte ich schon immer mal sehen. Jetzt muss ich nur noch meine Flugangst überwinden und gewinnen.

Also drückt mir die Daumen oder versucht selbst Euer Glück. Auf jeden Fall sehen wir uns auf der Geburtstagsparty im BOYS´n`BEATS.

Euer Andi

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Dein Kommentar