Tanz in den Mai mit Katy Bähm

Der Wonnemonat ist da! Am 30. April tanzten wir mit Euch in den Mai und versüßten Euch die Party mit leckerer Maibowle gratis und coolen Sonnenbrillen geschenkt.

Katy Bähm aus Berlin brachte heiße Pop&Rnb-Beats für Euch mit, in die sie ihre All-Time-Favorits reinmischte. Und auch mit am Start die bärtige Glitzer-Märchenfee-Clubkid-Drag-Queen Bambi Mercury!

Vielen Dank an Christian Graffenberger für die tollen Bilder!

Veröffentlicht unter Fotos | Kommentare deaktiviert für Tanz in den Mai mit Katy Bähm

Ich bin gar nicht schwul

Leute, mein Weltbild ist zerstört. Mit Ende 20 muss ich mich wieder auf den Weg in die Findungsphase begeben. Laut eines Test im Internet bin ich nämlich gar nicht schwul, sondern bisexuell. Zumindest ist das mit 40 % die größte Wahrscheinlichkeit…

Ernsthaft!?

Ich liebe ja diese Tests im Internet. Man klickt irgendwelche mehr oder weniger durchdachten Fragen an und bekommt dann eine detaillierte Psychoanalyse. Die restlichen Prozent der Wahrscheinlichkeit gehen übrigens zu gleichen Teilen, also jeweils 30 %, an „komplett homosexuell“ und „komplett heterosexuell“. Einzig und allein der „Schwulenhasser“ wird ausgeschlossen. Letzteres irgendwie beruhigend für mich.
Die Multiple-Choice-Fragen schienen aber auch sehr gut ausgewählt gewesen zu sein. So wird zum Beispiel gefragt wieviel Paar Schuhe man denn Zuhause hat, wie die eigenen Outfits immer aussehen und ob man in der Umkleide auf die Schwä…. – darf man das so öffentlich sagen? – Penisse (gnihihi ich hab Penis gesagt) schaut. Also wirklich Null Klischee-behaftet. #ironieaus

Es waren insgesamt 10 mehr oder weniger durchschaubare Fragen. Als Ergebnis gibt es dann ein paar Zeilen Psychogeplänkel. Ich scheine demnach eine weibliche Seite zu haben und bin dem männlichen Geschlecht unter Umständen nicht abgeneigt. Hmm, dass könnte nun natürlich endlich erklären, warum ich seit über 5 Jahren mit einem Mann zusammenlebe und wir uns ein Bett teilen.

Du bist nicht schwul, wenn du auf Actionfilme stehst

Warum ich aber auch auf Frauen stehen soll verstehe ich nicht.  Welche Frage hat mich verraten?! Vielleicht hätte ich beim Lieblingsfilmgenre nicht „Action“ klicken sollen. Schließlich wissen wir ja alle, dass man nur „richtig schwul“ ist, wenn man sich ausschließlich kitschige Romanzen anschaut. Worauf will ich heute eigentlich hinaus? Ehrlich gesagt weiß ich es gar nicht so genau. Ich weiß nur, dass diese Tests außer zum Lachen zu nichts zu gebrauchen sind. Sollte man wirklich mal in der Identitätskrise stecken, scheint das nicht der richtige Weg zu sein.

Und was ich noch weiß: egal ob homo, bi oder hetero, auch m April ist jeder gern im Boys ’n‘ Beats gesehen. Anlässe gibt es wieder mehr als genug. Zum Beispiel Stichwort: Barbara Fox. Nur die Schwulenhasser müssen draußen leiben – und gucken dann wieder heimlich in der Umkleide.

Euer Frank

Veröffentlicht unter Kolumne | Kommentare deaktiviert für Ich bin gar nicht schwul

Boy-Toys

Weil wir wissen, dass Ihr auf erotische Sachen  steht, überraschten wir Euch am Samstag, 12.3., mit den pikanten Toys. Bis 1 Uhr gab es für jeden Gast eine spannende Überraschungstüte mit geilem Sexspielzeug, Kondomen und mehr. Hier seht Ihr die Fotos Eurer Partynacht…

Veröffentlicht unter Neues | Kommentare deaktiviert für Boy-Toys

Hellau & Alaaaaaaaaaf!

Faschingsfotos vom 6.2.2016

Im BOYS´n`BEATS waren die Jecken los! Am Samstag, 6.2. stieg wieder unsere legendäre Faschingsfete! Ob als Vampir, Krankenschwester oder Pirat, unsere Faschingsverrückten haben sich mal wieder in fetzigstes Kostüm geschmissen. Dafür gab’s natürich auch ’ne Belohnung mit einem leckeren Faschingscocktail gratis.

Veröffentlicht unter Fotos | Kommentare deaktiviert für Hellau & Alaaaaaaaaaf!

Trojka Spezial + Gogos

Kennt Ihr schon Trojka? Am Samstag, 23.1. ließen wir Euch die neue Vodka-Mischung aus der Schweiz probieren! Unsere zwei sexy Gogos heizten Euch dazu ordentlich ein und DJ Sterzi brachte Euch die geilsten Beats aus House, R’nB, 80er & Charts auf die Tanzfläche. Hier seht Ihr die Fotos…

Veröffentlicht unter Fotos | Kommentare deaktiviert für Trojka Spezial + Gogos

Katy Bähm rockte das BOYS´n`BEATS

Am Samstag, 9.1. rockte Katy Bähm aus Berlin wieder das BOYS´n`BEATS und brachte Euch heiße Pop&Rnb-Beats auf die Tanzfläche. Die DJane heizt regelmäßig die Berliner Massen bei  PROPAGANDA, Connection, Die Busche und beim Gaybeach auf und brachte auch die Magdeburger Partyszene ordentlich zum Zappeln.

Veröffentlicht unter Fotos | Kommentare deaktiviert für Katy Bähm rockte das BOYS´n`BEATS

Keine Chance für Vorsätze

Channing Tatum CC BY-SA 2.0

Channing Tatum
Foto: Eva Rinaldi CC BY-SA 2.0

Schon wieder ein Jahr rum. Die Zeit vergeht wie im Flug. Neues Jahr, neues Glück. Ich bin ja eigentlich nicht der Typ für Vorsätze, aber doch nimmt man sich irgendwas immer vor. Vielleicht versuche ich es dieses Jahr noch einmal mit mehr Sport. Oder gesündere Ernährung. Beides wird sich eh nicht durchsetzen. Eigentlich kann ich es auch gleich sein lassen. Klappt doch sowieso nicht.

Das funktioniert ja schon an den Wochenende nicht. Heute beispielsweise waren aufräumen und putzen ganz oben auf der Liste. Stattdessen haben mich die Couch und der Fernseher fest in Beschlag genommen.

Neues Jahr – neue Herausforderungen

Während ich im Fernsehen diese naive Disney Highschoolromanze sehe und mit den „Problemen“ von jungen amerikanischen Teenagern konfrontiert werde, muss ich an meine eigenen Herausforderungen in 2016 denken. Bei mir ist es nicht die Frage, wer mich zum Abschlussball einlädt – momentan würde eh nur Channing Tatum in Frage kommen. Ich glaube jeder hatte schon mal diese Channing-Phase. Dieser Körper und treudoofe Gesichtsausdruck. Aber egal. Ich schweife mal wieder einmal vom Thema ab. Ich war bei meinen persönlichen Herausforderungen. Die Größte wird die gemeinsame Wohnung mit Mr. Right sein. Nach 5 Jahren Wochenend-Beziehung werden wir endlich zusammenziehen. Bin gespannt wie das Experiment ausgeht. Glücklicherweise wird eine sehr gute Freundin mit von der Partie sein. Im schlimmsten Fall als Schlichter. Im besten Fall als Unterstützerin dafür, dass ein lebensgroßer Channing-Pappaufsteller im Flur jeden Besucher begrüßt.

Damit verbunden die nächste große Herausforderung: möglichst viele Deko-Artikel und Möbel aus dem großen blau/gelben schwedischen Einrichtungshaus in meinen englischen Kleinwagen zu verstauen. Blöd wenn einem das räumliche Vorstellungsvermögen fehlt. Da werden dann auch mal ein paar Zentimeter zum Streitthema. 20 cm sind eben manchmal doch zu viel.

Channing Tatum kommt ins Boys – irgendwann, irgendwie

Wo kann man das neue Jahr besser willkommen heißen als im BOYS´n`BEATS? Richtig. Nirgendwo. Von daher: wir sehen uns. Vielleicht ist Channing Tatum ja auch mal da. So abwegig ist das gar nicht. Auf dem Weg nach Berlin könnte sein Flugzeug Treibstoffmangel haben. Schon auf dem Landeanflug zum Magdeburger Flughafen … ähm … Platz entdeckt er schon das Herz aus Feenglitzerstaub auf dem Dach vom Boys und seine Neugier treibt ihn hin. Vielleicht geht meine Fantasie auch gerade mit mir durch. Könnte an der Disney-Traumwelt liegen, die mir mein Fernseher vorgaukelt. Egal.

Euer Frank

Veröffentlicht unter Kolumne | Kommentare deaktiviert für Keine Chance für Vorsätze

Geiler Rutsch mit DJ Candy

Nach der großen Weihnachts-Partywoche zählten wir wieder den Countdown zum Jahreswechsel. DJ Candy stand für Euch an den Plattentellern und sorgte für jede Menge Silvesterkracher auf der Tanzfläche. Dazu gab’s wie immer  Feuerwerk, Mitternachtssnack, Knabberspaß und Neujahrssekt. Hier seht Ihr die Fotos von unserer Silvestersause 2015…

Veröffentlicht unter Fotos | Kommentare deaktiviert für Geiler Rutsch mit DJ Candy

Der Bart muss ab

Vollbart: Warum macht Ihr das?

Vollbart: Warum macht Ihr das?

Dezember. Idealer Zeitpunkt um jetzt wieder etwas zum Thema Weihnachten oder Jahresrückblick zu schreiben. Aber nein. Dieses Jahr will ich euch damit verschonen. Teilweise zumindest, denn ein Negativ-Beispiel muss ich hier mal anbringen: den Weihnachtsmann!

Jedes Jahr das selbe Outfit, welches unvorteilhaft wirkt. Rot/Weiß ist ja sowas von 1930. Und dann ein Schlitten in Zeiten des Automobils … Das für mich Schlimmste überhaupt ist aber dieser Rauschebart. Okay okay, vielleicht passt es ja zum alten Mann. Irgendwie. Mir kann es ja auch egal sein, ist ja schließlich nicht so ganz Zielgruppe – zumindest von mir.

Schlimm finde ich nur diesen nun schon länger anhaltenden Trend, der die ganzen Typen verschandelt. Warum macht ihr das? Warum lasst ihr den Bartwachsen? Ihr seht 20 Jahre älter aus und wenn ihr nicht aufpasst, sieht man noch die Brötchenkrümel vom Frühstück. Ganz abgesehen von den ganzen Bakterien. Oh man, ich höre mich schon an wie sone alte hysterische Hausfrau. Aber trotzdem: Rauschebart geht gar nicht.

Stoppelpiste

Weihnachtsmann

Jedes Jahr das selbe Outfit

Was wiederum ganz weit vorn ist, ist ein schicker gepfegter 3-Tage-Bart. Gibt es etwas männlicheres als perfekt getrimmte Bartstoppeln rund um die lustvoll lebendig liebenden Lippen?! Meiner Meinung nach nicht. Vielleicht noch gut trainierte Oberarme. Aber die wirken mit nem Vollbart auch nicht. Schließlich gehöre ich noch zur alten Schule und gucke den Männern als erstes auf den Hintern … äh … Gesicht. Ja Gesicht meinte ich.

Kleines Klugscheißen nebenbei … Heute: der Movember. „Dabei lassen sich jährlich im November Männer Bärte wachsen, um während des Monats Spenden zugunsten der Erforschung und Vorbeugung gegen Prostatakrebs und andere Gesundheitsprobleme von Männern zu sammeln.“ (Quelle: Wikipedia) Die Aktion unterstütze ich selbst als Rauschebartverweigerer natürlich auch. Aber ab Dezember: schnipp schnapp Bart ab.

Ob Rauschebart, 3-Tage-Bart oder glatt wie ein Baby-Popo. Nicht nur zur Weihnachtszeit ist jeder im Boys ’n‘ Beats willkommen. Ich bin übrigens der, der hinter jedem Rauschebartträger Würgegesten macht. Es sei denn, er ist der Weihnachtsmann. Da sage ich artig mein Gedicht auf und warte aufs Geschenk … oder die Rute. Miaooouuuuu.

Euer Frank

Veröffentlicht unter Kolumne | Kommentare deaktiviert für Der Bart muss ab

Huuh Huuh Halloween!

Am Samstag, 28.10., habt Ihr wieder den blanken Horror in Eurem Club erlebt. Zur Halloween-Party ließen wir  die Geister tanzen und verwandelten das BOYS´n`BEATS in eine finstere spukende Partygruft. Für alle im Gespenster-, Monster- oder Hexenkostüm gab’s von uns einen unserer schrecklich leckeren Cocktails gratis. Hier seht Ihr die schrecklichsten Fotos der Party…

Veröffentlicht unter Fotos | Kommentare deaktiviert für Huuh Huuh Halloween!