Oh Trauer…

…meine vier Mädels kommen nicht mehr. Acht Jahre lang hieß es Mittwoch für Mittwoch um 20.15 Uhr Bühne frei und Vorhang auf für die verzweifelten Hausfrauen. Auch wenn das jetzt sehr nach Mädchenkram klingt und es sicherlich auch ist, verzweifeln sicher jetzt auch viele von Euch auf der Couch. Vor Jahren mussten wir schon die New York-City Girls aufgeben und jetzt auch noch die Vorstadtweiber. Oh Trauer, nach acht Staffeln und 180 Folgen voller Drama, Spannung und Heiterkeit ist Schluss! Was machen wir jetzt bloß, wo keine andere Serie in greifbarer Nähe ist, mit der wir mit fiebern, mittrauern und mit heulen können? Außerdem ist ja jetzt der Mittwochabend komplett frei. Das ist etwas, was ich überhaupt nicht kenne. Seit Anbeginn des Serienkultes war mir mein Mittwoch heilig. Ein festes Prozedere, welches ich euch nicht vorenthalten möchte.

Michas Mittwoch

Ausgeschlossen waren alle anderen Menschen. Isolation pur! Nur ich ganz allein mit meinem Kultprogramm. Zu essen gab es Nudelauflauf, ja jeden Mittwoch und einen leckeren Rotwein, meist eine ganze Flasche. Dazu das komplette Pflegeprogramm mit Gesichtsmaske und Fingernagelpflege, das ganze bequem in Bademantel gekleidet. Damit ich nicht gestört wurde, habe ich alle Empfangsgeräte abgeschaltet. Das heißt kein Internet, Handy oder ähnliches. Einmal habe ich sogar die Türklingel abgeklemmt, was zu wochenlanger Ruhe führte, da ich sie vergessen hatte wieder einzuschalten. Und dann saß ich da vergnügt und verfolgte den humorvollen Handlungsstrang, was ab und an mit einer Flasche Wein intus nicht ganz so einfach war. UNd all das soll nun tatsächlich vorbei sein? Lynette, Bree, Susan, Gabrielle und Edie. I miss you so much!

Neues Leben

Was mache ich jetzt nur in meiner Verzweiflung? Noch mehr Wein, Kaufrausch oder hemmungsloser Sex mit wildfremden Typen? Nein, in dieser Situation hilft nur noch die Kraft der Musik. Weil die alten Weiber nun nicht mehr sind, werde ich mir am Mittwoch meinen ganzen Schmerz und die Trauer von der Seele singen. Das Ganze in meinem Lieblingsclub, wo jede Woche die kultigste Karaoke-Party in Magdeburg steigt.
Wir sehen uns auf der Showbühne!

Euer Micha

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Dein Kommentar